Schrank, Vitrine, Sideboard: Was ist der Unterschied?

Schrank, Vitrine, Sideboard: Was ist der Unterschied?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Uncategorized

Wenn Sie die Möglichkeit haben, einen separaten Raum für den Essbereich einzurichten, versuchen Sie, diesen Raum nicht nur schön, sondern auch funktional zu gestalten. Und die speziellen cabana möbel günstig im Raum können dabei helfen. Diese Schränke gibt es in einer Vielzahl von Ausführungen und Ausstattungen. Lassen Sie uns darüber sprechen.

Anrichte und Schrank
Anrichte und Schrank sind sich so ähnlich wie möglich. Die obere Anrichte hat Flügeltüren und ist teilweise verglast, der untere Teil ist mit massiven Türen geschlossen und wird für schweres Geschirr verwendet. Im Vergleich zu einer Anrichte ist das Sideboard leichter und kompakter und daher besser für kleinere Esszimmer geeignet.

Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass das Sideboard keine Arbeitsplatte hat und zwischen dem oberen und unteren Teil des Schranks keine Aussparung vorhanden ist.

Ein Sideboard ist nicht nur schön, sondern auch funktional und vereint die Vorteile aller oben genannten Möbelstücke. Der obere Teil ist verglast und dient der Präsentation von Geschirr, der untere Teil ist geschlossen und dient der Aufbewahrung von großen Utensilien, und dazwischen befindet sich eine Nische mit einer Arbeitsplatte, die bei Bedarf erhalten werden kann.

Vitrine
Die eleganteste und festlichste Option auf unserer Liste ist die Vitrine. Ursprünglich war er als dekoratives Element für die Inneneinrichtung gedacht, um Ihre Sammlung von Silber, Porzellan und Kristall zu Hause zu präsentieren. In der modernen Welt wird er jedoch häufig zur Aufbewahrung von einfachem Geschirr und Dekoration verwendet.

Das Gehäuse ist häufig an allen vier Kanten glasiert. Moderne Modelle können mit Holzeinlagen, Regalen und dekorativen Elementen ausgestattet sein. Um die Exponate in der Vitrine hervorzuheben, kann eine integrierte LED-Beleuchtung installiert werden.

Kredenz
Die Credenza wird sehr oft mit einer gewöhnlichen Wäschekommode verwechselt. In der Praxis ist die Kredenz breiter und gedrungener, und sie hat nicht nur Schubladen, sondern auch Dreh- oder Schiebetüren. Diese Ausführung eignet sich besser für die Aufbewahrung von Geschirr, Besteck und Tischtüchern.

Die Credenza verfügt außerdem über eine Arbeitsplatte, die zum Ausstellen von Accessoires oder als zusätzliche Ablagefläche für den gedeckten Tisch genutzt werden kann: Sie können Getränkegefäße, Desserts und Teeservice abstellen.